Der "Segelvirus" (...Wikipedia)°

Zum Vergrößern bitte anklicken!

Gegen den "Segelvirus" gibt es keinen Schutz. Entweder man ist dagegen immun oder er infiziert einen auf unterschiedliche Art und Weise.

Leichtere "Anflüge" können auf Binnenseen oder küstennahen Gewässern behandelt werden, stärkere Formen äußern sich in dem Verlangen, Ozeane und Weltmeere zu befahren.

Extremfälle suchen ihr Heil in polaren Gebieten (Süd- oder Nord) und schrecken auch vor Windstärken um 8-9 Beaufort (und mehr!) nicht zurück.

Genauso Wagemutige suchen die Kalmenzonen auf, dümpeln wochenlang in der Hitze des Äquators um auf Wind (Vortrieb), Regen (Trinkwasser) und Nahrung zu verzichten.

Auch der Vorrat an "Geistiger Abwechslung" verdunstet! Der Alltag wird zur Qual (laut einschlägiger Literatur)!

 

Ich bin vom "SV" infiziert. Kein Extremfall, aber fast hoffnungslos.

Und ich möchte Euch mit meinen Schilderungen an meiner "Krankheit" teilhaben lassen.